Hockergymnastik

Bitte aufmerksam lesen! Terminvereinbarung zur Rehasport Hockergymnastik folgt im Anschluss.

Aktuell arbeiten wir über ein manuelles Buchungssystem für die Rehasportgruppen.  Das bedeutet, dass wir keine festen Gruppenplätze vergeben, sondern jeder Teilnehmer sich wöchentlich einen Kursplatz über unsere Homepage oder telefonisch unter 01590-6323767 bucht. 

Die Teilnehmerzahl der Hocker Kurse ist festgelegt und kann nicht überschritten werden. Kurse können  bis zu 14 Tage im voraus gebucht werden. 

Bitte beachten Sie, dass wir aktuell nur 45 Minuten Rehasport geben um danach den Kursraum für die nächste Gruppe vorzubereiten zu können.  Außerdem können wir jeden Rehasportler nur einmal pro Woche am Rehasport teilnehmen lassen , um alle Teilnehmer mit einem Kursplatz versorgen zu können. 

Sollten Sie einen bereits gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, melden Sie sich unbedingt per Mail an info@gesundheitshaus-hammer.de oder telefonisch unter 01590 6323767 ab. So können wir Ihren Kursplatz wieder für andere Teilnehmer freigeben. 

Wir behalten uns außerdem vor, bei zu geringer Auslastung ggf. Kurse zusammen zu legen. In diesem Fall werden Sie telefonisch von uns benachrichtigt. 

Sollten Sie einen bereits gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie diesen Kurs unbedingt bei uns abzumelden. 

Nur so können wir die limitierte Kursteilnehmerzahl optimal nutzen und jedem die Möglichkeit geben am Rehasport teilzunehmen. 

Bitte warten Sie im Innenhof, bis Ihr Übungsleiter Sie für den Rehasport abholt. 

Betreten Sie unser Gesundheitshaus nur nachAufforderung und mit einem Mund-&Nasenschutz. Diesen können Sie während des Rehasports auf Ihrer Matte abnehmen. 

Desinfizieren Sie sich beim Betreten und Verlassen unseres Hauses die Hände. Einen Desinfektionsmittelspender finden Sie direkt vor dem Kursraum. 

Wählen Sie im Kursraum eine der vorbereiteten Hocker und beachten Sie den gesetzlichen Mindestabstand auch während des Kurses. 

Vermeiden Sie unnötiges Gepäck. Die Umkleiden und Schließfächer stehen Ihnen aktuell leider nicht zu Verfügung. Kommen Sie daher bereits in Sportkleidung. Ihre Schuhe können Sie im Kursraum wechseln. 

Verlassen Sie unser Gesundheitshaus nach dem Rehasportkurs auf dem selben Weg, den Sie herein gekommen sind. 

Vermeiden Sie unnötige Aufenthalte in unserem Gesundheitshaus.

Beachten Sie den gesetzlichen Mindestabstand von 1,5m. 

Bitte kommen Sie bereits in Sportkleidung zum Rehasport und vermeiden Sie unnötiges Gepäck. Vor Ort stehen Ihnen leider keine Umkleiden oder Schließfächer zur Verfügung. 

Bringen Sie einen eigenen Mund-&Nasenschutz mit. Dieser ist beim betreten unseres Hauses Pflicht, kann jedoch während des Rehasports auf dem Hocker abgenommen werden.

Denken Sie an ausreichend eigene Getränke. 

Ihnen stehen desinfizierte Kugelschreiber vor Ort zur Verfügung. Gerne können Sie zum unterschreiben auch einen eigenen Kugelschreiber mit bringen. 

Außerdem empfehlen wir, etwas zum Überziehen mit zu bringen, da wir auch bei kälteren Temperaturen ausreichend lüften müssen.  

Bitte besuchen Sie unsere Rehasportgruppen nicht, wenn…

  • Sie sich grippig/krank fühlen. 
  • Sie im Kontakt zu einem Corona-Infizierten standen. 
  • der Verdacht einer Coronainfektion besteht. 
  • Sie in den letzten 14 Tagen im ausland wahren. 

Bitte beachten Sie auch, dass es trotz alle Hygiene- & Sicherheitsmaßnahmen ein Restrisiko der Ansteckungsgefahr mit dem Corona Virus im Rehasport gibt. 

Sollten Sie sich unsicher sein, melden Sie sich gerne vor ab telefonisch bei uns unter 01590 6323767. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Regelmäßige sportliche Betätigung hat nachweislich positive Effekte auf unsere Gesundheit und kann Krankheiten vorbeugen. 

Auch in Coronazeiten ist es wichtig, etwas für seine Gesundheit zu tun und Herz, Kreiflauf und Immunsystem zu stärken. 

Im folgenden Artikel finden sie ausfühle Erklärungen für den positiven Effekt von Sport auf die Gesundheit. 

Warum ist Sport wichtig?
Was Bewegung mit unserem Körper macht.

Nicht nur zum Abnehmen

Eigentlich weiß jeder, dass Bewegung wichtig ist. Doch leider scheitern viele zu oft an ihrem inneren Schweinehund oder der Bequemlichkeit. Zu warm, zu kalt, zu nass, zu dunkel, zu wenig Zeit…  Ausreden gibt’s genug. Doch die zählen ab heute nicht mehr: Warum regelmäßiger Sport wichtig ist, wie sich Bewegung positiv auf euch und euren Körper auswirkt und sogar langfristig eure Gesundheit beeinflusst, erfahrt ihr hier!

Sport ist wichtig für Herz, Kreislauf und Stoffwechsel

Jede Form der Bewegung sorgt dafür, dass das Herz mehr gefordert wird, mehr leisten muss. Es pumpt schneller, der Druck in den Blutgefäßen steigt an und sie weiten sich. Das Risiko von Blutgerinnseln in engen Gefäßen sinkt. Trotz der höheren Belastung sinkt der Blutdruck, da das Blut leichter durch die Adern gepumpt werden kann und das Herz so gegen einen geringeren Widerstand arbeiten muss. Regelmäßige Bewegung stärkt und kräftigt so die Herzmuskulatur. Und ein trainiertes Herz kann mit jedem Schlag mehr Blut in den Körper pumpen, effizienter arbeiten und die Durchblutung verbessern. Auch für die kleinsten Gefäße ist Sport wichtig, denn bei Bewegung werden sie besser durchblutet und die Sauerstoffaufnahme steigt in allen Körperregionen. Schäden in den Blutgefäßen können sich durch regelmäßige körperliche Betätigung sogar zurückentwickeln! Zudem schützt euch ausreichend Bewegung vor Krankheiten wie Diabetes und Übergewicht. Der Körper verbraucht mehr Energie, der Fett- und Zuckerstoffwechsel wird angekurbelt. Schon regelmäßiger Sport mit moderater Intensität kann helfen, das Herzinfarkt- und Schlaganfall- sowie das Krebsrisiko zu senken.
Kurz: Sport ist wichtig für alle lebenswichtigen Vorgänge in eurem Körper!

Knochen & Muskulatur durch Bewegung stärken

Knochen besitzen die Fähigkeit, sich ändernden mechanischen Anforderungen anzupassen (Wolffsches Gesetz der Transformation). Eure Knochen bauen sich auf und nehmen an Festigkeit zu, wenn sie belastet werden. Werden sie dagegen nicht oder nur geringer Belastung ausgesetzt, können sie sich sogar zurückentwickeln. Durch Bewegung wird dementsprechend die Knochendichte gestärkt. Besonders für Frauen ist Sport deswegen wichtig, da sie statistisch häufiger als Männer an Osteoporose (Knochenschwund) erkranken – bei Osteoporose wird die Knochenmasse immer weiter abgebaut. Die Folge: Brüchig und instabile Knochen. Zu wenig Aktivität führt auch dazu, dass der Knorpel und damit die Gelenke zu wenig Nährstoffe bekommen und dadurch trocken, spröde und rissig werden. Knorpel werden mittels Gelenkflüssigkeit „ernährt“. Diese dient der Gelenkschmiere und sorgt dafür, dass der glatte Knorpelüberzug nicht beschädigt wird. Durch Be- und Entlastung, zum Beispiel durch Sport, wird diese Schmiere in den Knorpel „einmassiert“. Bei Bewegungsmangel oder Fehlbelastung kommt es zu einer Unterversorgung, das Gelenk wird anfällig für Schäden. Das Schlimme: Beschädigte Knorpel können nicht ersetzt werden!

Auch für eure Sehnen und natürlich eure Muskeln ist Sport wichtig: Euer Körper beginnt bereits ab Mitte 20 mit dem Muskelabbau, wenn ihr nicht aktiv seid. Bewegung schützt vor dem natürlichen Abbau der Muskelmasse und dient der Erhaltung der Kraft bis ins hohe Alter. Netter Nebeneffekt: Muskeln benötigen mehr Energie als Fett, ein muskulöser Körper verbrennt im Umkehrschluss also auch im Ruhezustand mehr Fett. Optimal, den das pusht den im Alter natürlicherweise sinkenden Grundumsatz.

Sport als wichtiger Booster für euer Immunsystem

Wusstet ihr, dass Sportler seltener krank sind als Couch-Potatoes?! Moderate Trainingseinheiten härten ab, stärken die Abwehrkräfte und können langfristig diversen Krankheiten vorbeugen. Intensive und ungewohnte Trainingsbelastungen dagegen schwächen das Immunsystem, da der Körper umfangreiche, belastende Trainingseinheiten erst einmal als Stress empfindet und sich während der Regeneration an die harten Belastungen anpassen muss. Also lieber langsam an höhere Belastungen herantasten, als direkt von 0 auf 100 zu starten.

Sport bringt euch und eure Psyche in Einklang

Den inneren Schweinehund erfolgreich überwunden und runter von der Couch, eine neue Bestzeit gemeistert, eine harte Sporteinheit gerockt – ihr alle kennt das Gefühl danach: Man fühlt sich unbesiegbar, selbstbewusst und allen Herausforderungen gewachsen. Was viele nämlich oft vergessen: Neben eurem Körper ist Sport auch wichtig für eure Psyche! Er macht euch glücklicher, zufriedener und ausgeglichener, ihr fühlt euch besser, attraktiver, lernt eure körperlichen Grenzen kennen und entwickelt insgesamt ein besseres Körperbewusstsein. Durch die gesteigerte Durchblutung und die daraus resultierende Sauerstoffversorgung des Körpers wird Stress abgebaut, ihr könnt euch besser konzentrieren und besser schlafen. Auch die Lebenserwartung steigt. Kurz: Ihr werdet insgesamt nicht nur körperlich, sondern auch psychisch langfristig belastbarer. Wie weit soll ich die Liste noch führen?! 😛 Sport ist einfach eine Wunderwaffe für euch und eure Psyche!

Aber Sport ist nicht nur wichtig zur Vorbeugung einer stabilen Psyche, sondern kann auch in akuten Ernstfällen Abhilfe schaffen! Bewegung wirkt unterstützend zur Behandlung psychischer Krankheiten wie Depressionen und wird häufig im Rahmen von Suchttherapien eingesetzt. Sport kann eine effektive nicht-medikamentöse Methode sein, um übermäßigen Alkohol- und Nikotinkonsum zu reduzieren bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen (by the way: Alkohol und Sport sind sowieso keine gute Kombi). Sport wird hier als eine Art Ersatzbefriedigung genutzt, die ebenfalls ein gutes Gefühl im Körper auslöst – hierfür maßgeblich verantwortlich ist das Glückshormon Serotonin, dass durch Bewegung ausgeschüttet wird.

(Quelle: https://www.prinz-sportlich.de/ )

 

Damit unsere Rehasportler sich alle sicher fühlen, um jegliche Ansteckungsgefahr zu vermeiden und den Anforderungen der Landesregierung und des Behindertensportverbandes BRSNW gerecht zu werden, haben wir unsere Hygiene Standards optimal verstärkt.

Das Tragen eines Mund-&Nasenschutzes beim Betreten unseres Hauses ist Pflicht.

Alle Teilnehmer sind dazu aufgefordert, sich Ihre Hände beim Betreten und Verlassen unseres Hauses gründlich zu desinfizieren.

Um Kontakte zu vermeiden haben wir getrennte Laufwege für die Rehasportler und die Trainierenden der Trainingsfläche eingerichtet. 

Im Kursraum werden die Plätze durch unsere Trainingsmatten festgelegt, daher ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Halten Sie den gesetzlichen Mindestabstand von 1,5 m ein und beachten Sie die von uns vorgegebenen Platzzuweisungen der Trainingsmatten.

Gruppen- & Partnerübungen werden im Rehasport aktuell nicht durchgeführt. 

Zum unterschreiben stehen den Teilnehmern desinfizierte Kugelschreiber vor Ort zur Verfügung. 

Unsere Übungsleiter desinfizieren nach jedem Kurs die genutzten Kugelschreiber, Trainingsmatten und Trainingsmaterialien aller Teilnehmer. Des Weiteren reinigen wir regelmäßig die Böden und jeglich Griffe/Handläufe gründlich. Um unseren Übungsleitern dazu ausreichend Zeit zur Verfügung zu stellen, enden unsere Rehasportgruppen nach 45 Minuten. 

Im Falle eines erneuten Lock Down im Kreis Coesfeld, werden alle bereits gebuchten Termine automatisch storniert. Aktuelle Informationen werden dann über unsere Homepage und unsere Sozial Media Kanälen bereit gestellt.

Auf Grund der fehlenden Freigabe der Schwimmbäder für die Wiederaufnahme der Wassergymnastikgruppen können wir aktuell keine Wassergymnastik anbieten. 

Wir haben uns dazu entschieden, die Kinderrehasportgruppen vor erst noch nicht wieder starten zu lassen. 

Wir möchten so das Infektionsrisko für unsere Rehasportler, Mitglieder und Patienten in unserem Haus so gering wie möglich halten.

Sicherheits-Code:
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Buchen
 

Weitere Informationen zum Rehasport

Die Teilnahme ist nur mit gültiger Einverständniserklärung (siehe unten) möglich.
Bitte bringen Sie zum unterschreiben einen eigenen Kugelschreiber mit. 

Die Wassergymnastikgruppen können auf Grund der gesperrten Schwimmbäder aktuell noch nicht wieder starten. 

Auf Grund der erhöhten Ansteckungsgefahr kann der Rehasport in Lette in den Räumlichkeiten der St. Johannes KiTa ebenfalls vorerst nicht statt finden.

Weitere Hockergymnastikgruppen befinden sich noch in Bearbeitung.

Wichtiger Hinweis für den Fall eines Lock Downs!

Im Falle eines erneuten Lock Down im Kreis Coesfeld, werden alle bereits gebuchten Termine automatisch storniert. Aktuelle Informationen werden dann über unsere Homepage und unsere Sozial Media Kanälen bereit gestellt.

Einverständniserklärung zur Kenntnisnahme vor der Teilnahme am Rehabilitationssport während der Corona Pandemie

Laut den Vorgaben des Behindertensportverbandes NRW (BRSNW) benötigen wir das schriftliche Einverständnis jedes Rehasportteilnehmers zur Teilnahme am Rehabilitationssport während der Corona Pandemie. 

Bitte buchen Sie keine Kurstermine wenn Sie dieser Erklärung nicht einwilligen. 

Die Einverständniserklärung muss vor Ort von jedem Teilnehmer einmalig unterschrieben werden.