Manuelle Therapie

slogan_physio

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle Behandlungsmethode zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven) und ist der von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin. Sie beinhaltet Untersuchung der Funktionsstörung und Behandlungstechniken, im Sinne von Mobilisation und Manipulation oder Weichteiltechniken. Gelenke, Muskeln, Bänder und Nerven werden gezielt getestet, um die Ursachen Ihrer Beschwerden zu ermitteln, sowie gezielt und langfristig zu beheben. Blockaden werden gelöst, muskuläre Dysbalancen ausgeglichen und ggf. zusätzlich mittels Physiotherapie (auch am Gerät) und Übungen für zu Hause stabilisiert.

Ziele der Manuellen Therapie:
  • Wiederherstellung der physiologischen Gelenkfunktion.
  • Wiederherstellung der physiologischen Muskelfunktion.
  • Schmerzlinderung bei arthrogenen (Gelenk), muskulären und neuralen Störungen.
Indikationsbeispiele:
  • Bewegungseinschränkungen des Kopfes oder anderer Gelenke
  • Schmerzzustände am Rücken, Armen, Beinen
  • Kopfschmerzen
  • Kribbeln in den Händen
  • Kieferbeschwerden zum Beispiel Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen
  • Schmerzen an der Halswirbelsäule
  • Schwindel und/oder Gleichgewichtsstörungen
Schon gewusst?

Auch Zahnärzte dürfen Ihren Patienten bei Kieferbeschwerden und -schmerzen, wie zum Beispiel bei Cranio Mandibulären Dysbalancen (CMD), Rezepte über Manuelle Therapie ausstellen.

Bei weiteren Fragen sprechen Sie uns gerne an.

logo physio